ADRA – Die Welt verändern

Lesen Sie hier das Dankesschreiben der ADRA Schweiz. Doch eigentlich möchten wir uns bei allen Helfer:innen für ihren wertvollen Einsatz bedanken - merci!

„Fast 4000!

Genau 3990 Kinder konnten sich in diesem Jahr über Geschenke aus der Schweiz freuen! Wir alle freuen uns mit ihnen, dass nochmal 120 Pakete mehr nach Moldawien verladen werden konnten, inkl. zusätzlichen 85 Säcken mit warmer Winterbekleidung.

Diese Kleider wurden in diesem Jahr ganz speziell dringend erwartet. Moldawien hat viele Flüchtlinge aus der Ukraine aufgenommen und helfen ihnen, so gut es eben geht. Nebst den Kleidern haben wir auch 200 Flüchtlingskindern ein Geschenk zukommen lassen, aber auch grosse Säcke mit langhaltbaren Lebensmitteln. Seit vielen Jahren ist die Armut in Moldawien ein riesiges Problem, aber trotzdem nehmen sie viele tausend Flüchtlinge zusätzlich auf. Da ist wirklich jede zusätzliche warme Winterjacke ein grosses Geschenk…

Umso dankbarer sind wir, dass wir einmal mehr auf Ihre grossartige Unterstützung dieses Projektes zählen durften. Diese Hilfe wird immer kostbarer, je mehr sich die Armut durch diesen unnötigen Krieg noch vervielfacht. Danke, dass Sie alle uns so grosszügig unterstützen!

  • TTS Transterminal Rail AG
  • den Schweizerischen Bundesbahnen
  • Rail Cargo Austria
  • Rail Cargo Hungaria

Wir hoffen, dass wir auch in diesem Jahr für viele Menschen einen kleinen Unterschied machen können, indem wir weiterhin dort sind, wo die Hilfe gebraucht wird. Leider wird Moldawien wohl auch weiterhin zu diesen Ländern gehören…

Mit den besten Grüssen, verbunden mit unserem allergrössten Dank!

Monika Stirnimann,
Projektleitung Schweiz“

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu. In Ihrem Browser können Sie Cookies in den Einstellungen jederzeit ganz oder teilweise deaktivieren. Möglicherweise stehen Ihnen dann nicht mehr alle Funktionen zur Verfügung.

Grün hat Vorfahrt

Wir fühlen uns dem Umweltschutz verpflichtet und sind stets bemüht überflüssige Wege zu vermeiden, Verkehrsträger intelligent einzusetzen und so den Energieverbrauch gering zu halten. Ein effizienter  und ökonomisch-ökologisch sinnvoller Einsatz von Ressourcen ist für uns als Transportdienstleister eine Selbstverständlichkeit.

Respektvolles Miteinander

Unterschiedliche Kulturen und Mentalitäten werden verstanden und respektiert und die Mitarbeiter verständigen sich auf Austausch statt auf Dominanz. Unser unternehmerisches Handeln ist dabei von Fairness, Offenheit und Respekt geprägt. Wir übernehmen Verantwortung für unsere Mitarbeiter und setzen uns für ihre Sicherheit, Gesundheit und Gleichheit ein.